buy a doctoral dissertation purpose ghost writer stream online website homework help of mice and men turning point college application essay writing we can do your homework how to write an essay on mythology

Reederei MSC ändert Fahrtrouten zum Schutz von Pottwalen

Zum Schutz von Pottwalen hat die Container- und Kreuzfahrtreederei Mediterranean Shipping Company (MSC) ihre Fahrtrouten entlang der Westküste Griechenlands geändert. Damit sollen Kollisionen verhindert werden, die für die Tiere oft tödlich enden, wie das Unternehmen heute in Genf mitteilte.

Pottwale können bis zu 20 Meter lang werden. Ein Pottwal war das Vorbild für „Moby-Dick“, den Wal im später verfilmten gleichnamigen Roman von Herman Melville. MSC reagierte mit der Routenänderung auf Bitten von vier Umweltschutzorganisationen. Nach ihren Angaben ist MSC die erste große Reederei, die ihre Fahrtrouten aus Tierschutzgründen verlegt.

Pottwale gelten als stark gefährdet

Im Gebiet westlich und südlich der Peloponnes und südwestlich von Kreta leben nach Angaben der Organisationen noch 200 bis 300 Pottwale. Sie halten sich dort das ganze Jahr auf. Die Tiere seien stark gefährdet und brauchten dort einen möglichst wenig gestörten Lebensraum zum Überleben.

Zu der Umweltschutzkoalition gehören der Internationale Tierschutzfonds (IFAW), OceanCare, die Umweltstiftung WWF und das Pelagos-Institut. Das Gebiet wird außer von Container- auch von Kreuzfahrtschiffen stark befahren.

Quelle: orf.at